Lade Veranstaltungen
  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.
Di. 05.07.2022 19:00 Uhr
Cafe

Café Philo – fällt aus

Nolde aus dem Kanzleramt, antisemitische Kunstwerke auf der Documenta abhängen, Kevin Spacey abschalten – Kunst aus moralischen Gründen zu verbannen, erlebt in den letzten Jahrzehnten eine gewisse Konjunktur.
Dabei ist vielleicht das einzig Sichere, was sich aus der streitbaren Kunstkritik Platons im „Staat“ lernen lässt, dass es der Kunst an den Kragen geht, wenn sie an moralischen Maßstäben gemessen wird. Dabei galt Kunst in einer insgesamt kurzen, aber für unser Kunstverständnis doch prägenden Phase seit der Renaissance als die Instanz, die die Grenzen des kulturell und moralisch Sagbaren ausloten durfte (und sollte). Ist es ein zivilisatorischer Fortschritt, wenn über dieses Refugium der Tabuverletzungen jetzt neue – moralische – Tabus verhängt werden? Oder eher eine Art Propaganda des guten Willens? Ist es das Ende der Kunst?

Moderation: Wolfram Ette, Jan Friedrich
Eintritt frei (um eine Spende für das Weltecho wird gebeten)