Lade Veranstaltungen
Fr. 27.03.2020 17:00 Uhr
Galerie

Moran Sanderovich – Ausstellung anlässlich der Tage der Jüdischen Kultur

Die Ausstellung DISEMBODY zeigt eine Sammlung von Werken der in Israel aufgewachsenen Künstlerin Moran Sanderovich. Die Skulpturen, Zeichnungen, Fotografien und Performances beschäftigen sich mit der Figur des “Gestaltwandlers”, einem wiederkehrenden thematischen Motiv in der Arbeit der Künstlerin: Der Gestaltwandler manifestiert sich gegen die soziale und politische Ordnung als ein radikaler Signifikant für kritisches Unbehagen gegenüber restriktiven Identitätsvorstellungen, Geschlecht, Rasse und Klasse. Eine Metamorphose zwischen animalischen, technologischen, mineralischen und menschlichen Eindrücken, die zu unheimlichen Hybridfiguren verschmelzen.   

Sanderovichs künstlerische Praxis ist eine kontinuierliche ästhetische Auseinandersetzung mit dem Mutierten, Amputierten und dem “Unvollkommenen”, um Öffnungen an der Oberfläche einer scheinbar sterilen Welt zu schaffen, um ihr chaotisches Inneres freizulegen. DISEMBODY stellt die normative Wahrnehmung von Schönheit in Frage, indem es die sinnliche Natur von Wunden und Verunstaltungen ausstellt. Der Reiz der Transformation lebendiger Körper und der Schönheit extremer organischer Substanzen. DISEMBODY schlägt Möglichkeiten vor für die nicht-normative menschliche Evolution und das radikale Potenzial von “neuen” und “anderen” Körpern.