Lade Veranstaltungen
Do. 07.03.2019 17:00 Uhr
Galerie

Paintin´& Playin´#2 – Mikael Eriksson [S]

Die Video-Raum-Arbeit wurde als 25 Minuten-Loop für drei Screens inszeniert. Die Inspiration für das Werk gab das Bardo Thödrol (das tibetische Totenbuch).
Der Soundtrack ist die neuste Zusammenarbeit mit dem Künstler Klaus Killisch, mit dem Mikael Eriksson das Musikprojekt „playin´“ seit 1991 betreibt.

Mikael Eriksson: Animation, Kamera, Schnitt,
Soundtrack, Klavier, Hammond
Klaus Killisch: Orgel in der Paul-Gerhard-Kirche/Berlin, Soundscape Guitar, Drum programing
Florian Merkel: Schlagwerk
Alex Sokolowski: Klavier
Anja Sokolowski: Geige, Clavinett, Stimme
Jana Weiß: Tenorsaxofon, Altsaxofon
Johan Irebjer: Kontrabaß, Congas

Die Ausstellung ist bis zum 8. März 2019 zu sehen.