Lade Veranstaltungen
Do. 13.02.2020 20:30 Uhr
Cafe

PAYKUNA – ANDEAN JAZZ (CH)

Erdig, verflochten, sich in die Tiefe rankend: So klingt die Musik Paykunas. Eine Symbiose zwischen volkstümlicher Musik Boliviens und moderner Jazzästhetik. Die vielschichtigen Arrangements Demian Cocas spiegeln die rhythmische Vielfalt und den melodischen Reichtum der Folklore wieder, lassen aber zugleich allen Bandmitgliedern Raum für Unvorhergesehenes. So erschaffen die sieben Musiker auditive Vulkanlandschaften der Anden, Regenwälder Amazoniens sowie Savannen des Gran Chaco und stossen die Pforte zu einer neuen Klangwelt auf. Selten hat Bolivien spannender geklungen.

» This Album brings some fresh air from the Andes and massive mountain storms from the Alps. […] Adventures, unusual and bold. This is what it means to “know your roots“. « – UK Vibe

» Mal temperamentvoll, mal eher ruhig und zurückhaltend, offenbart sich eine Mentalität, […] die ihre bolivianischen Wurzeln nicht leugnet. Selten hat Bolivien spannender geklungen. « – Jazz Podium

» An exceptional debut album – as inspiring as it is enjoyable – from a group which deserves to go far: very far. « – Jazz Journal

» Excellent high-spirited jazz. « Contemporary Fusion Reviews

youtu.be/ARpOzv75DnY

Antoine Hummerset – Jazzflötist aus Lausanne, spezialisiert in improvis- ierter Musik und in (osteuropäischer) Volksmusik.
Balthasar Hühner – E-Gitarrist mit einem besonderen Flair für Hard Rock, welcher der Band einen energetischen Sound verleiht.
Marius Meier – Kontrabassist mit einem Gespür für melodische Linien, ver- siert in vielen musikalischen Stilen von Klassik bis Pop.
Adrian Böckli – Schlagzeuger mit viel Erfahrung im Bereich der Integration von Volksmusik (vorallem aus Osteuropa) im Jazzkontext.
Benjamin Knecht – Alt-Saxofonist mit einem Sinn für Arrangement und Komposition. Bandleader seiner eigenen Big Band BKJO.
Nicolas Gärtner – Tenor-Saxofonist, der dem Bläsersatz Paykunas einen warmen und vollen Klang verleiht.