Lade Veranstaltungen
  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.
Fr. 16.02.2024 17:00 Uhr
Galerie

PAN AM · Jonathan McNaughton

In der Ausstellung PAN AM begibt sich Jonathan McNaughton innerhalb verstreuter Hinterlassenschaften seiner eigenen und unserer kollektiven Vergangenheit auf die Suche nach einem historischen Kern. Mittels Essayfilm, Installation, Objekt, Skulptur, Zeichnung und Video unternimmt McNaughton eine archäologischen Spurensuche entlang von Autobiographischem und Erinnertem. Amerikanische Kasernen in den Hügeln Mittelfrankens, Bruchstücke von Populärkultur, längst verblasste Erinnerungen an einen Ort jenseits der Gewässer des Atlantischen Ozeans – ein Ort den es so vielleicht nie gab – werden dem Künstler zum Material, um das Verhältnis von Erinnertem und heute tatsächlich vorgefundener Realität, von Anspruch und Wirklichkeit einer Überprüfung zu unterziehen.
Jonathan McNaughton lebt und arbeitet als bildender Künstler und Filmemacher in Leipzig und Berlin. Im Zuge eines durch die Kulturstiftung des Freistaates Sachsens und die Hamburger Liebelt Stiftung ermöglichten Aufenthaltes in den USA arbeitete McNaughton zuletzt in Ohio, Washington DC und Gettysburg PA an einem neuen filmischen Essay. Zu seinen jüngsten Ausstellungen gehören Stella art space, Berlin (Gruppe), Galerie Suzie Shride, Wien (Duo) und 700Bryden, Columbus, Ohio (solo).

Die Ausstellung ist bis zum 8. März 2024
von Dienstag bis Freitag 17 – 20 Uhr zu sehen.