Lade Veranstaltungen
Do. 24.02.2022 20:00 Uhr
Cafe

Die Therapie „Soundtrack For Forward Motion“

Die Therapie wurde 2017 von Gitarrist Arno Grußendorf in den Katakomben des Berliner Jazz-Untergrunds ins Leben gerufen. Als junge Anhänger des Groove Jazz begeistern sie die Szene durch einen Sound, der die sonnenverwöhnten Klänge Los Angeles‘ und die experimentierfreudige Coolness Londons rücksichtslos zusammenwirft und in düstere Farben taucht. Hat sich der Zuhörer dabei schon bereitwillig in die atemberaubende Mixtur aus modernem Jazz, Post-Rock und Blues verliebt, wird er mit überraschenden Pop-Eruptionen wieder auf die Zehenspitzen gezerrt. Die melodische Grazie der Therapie kulminiert so in einer „Berliner Eleganz“, wie es die Schwäbische Zeitung beschreibt. Live wie im Internet wird die unterkühlte Hipster-Ästhetik von Velours-Mänteln und dunklen Sonnenbrillen im blauen Scheinwerferdunst als Fassade ihrer visuellen Präsentation dabei gerne humorvoll aus den Angeln gehoben und macht spätestens bei den ersten Soli einer puren, ekstatischen Freude Platz: „Dass die Jungs Spaß beim Spielen haben, zeigt sich schnell“, schreibt auch der Redhorn District. Jazz-Experten werden davon ebenso erfasst wie szenefremdes Publikum – und lassen sich vom fast unheimlichen Sog der Musik in den Bann ziehen: „Einschmeichelnde Notenstrecken – ohne dabei verspielt zu sein – wechseln mit klaren, schnörkellosen Klangfolgen“, so die Peiner Allgemeine Zeitung. Zu den hörbaren Einflüssen der Therapie gehören das John Scofield Trio, The Whitest Boy Alive, Wanubalé, Make A Move, Chris Potters Underground und Yussef Dayes.

2018 wurde der Band das prestigeträchtige Stipendium des Vereins Yehudi Menuhin Live Music Now Berlin e.V. verliehen. Kurz darauf erreichte sie das Finale des Biberacher Jazzpreises und gewann beim Sparda Jazz Award 2019 den 2. Platz. Außerdem nahm sie am Future Sounds Jazzpreis 2019 und am Bayrischen Jazzpreis 2021 teil. Kollaboriert hat Die Therapie außerdem etwa bereits mit Sebastian Studnitzky (Jazzanova), Olivia Trummer (Kurt Rosenwinkel Caipi Band), Marc Muellbauer (Julia Hülsmann Trio) und Malte Schiller. Im April 2019 erschien bei X-Jazz Music ihr Debütalbum „Freiraum“, mit dem die Band u. a. bereits beim X-Jazz-Festival Berlin, der Jazzrally Düsseldorf und den Leverkusener Jazztagen auftrat. Ihr Folge-Album Soundtrack For Forward Motion wird im Oktober 2021 bei Jazzlab Hamburg erscheinen. Außerdem ist die Gruppe aktuell für den Jazz-Nachwuchs-Preis Burghausen 2022 nominiert.

Aktuelle Besetzung:
Arno Grußendorf (Gitarre)
Mathei Florea (Keys)
Conrad Steinhoff (E-Bass)
Johannes Metzger (Schlagzeug)

dietherapie-band.com