Lade Veranstaltungen
Do. 14.05.2020 20:30 Uhr
Cafe

Gisela Horat Trio (CH)

“… dass ihre Kompositionen „Für M. (Part 1)” oder „Wünschen“ wegen ihrer Reduziertheit mit zum Erhabensten gehören, was das Jazzpiano in letzter Zeit produziert hat; karge Notengebilde, so edel und warm, als wären sie aus Mahagoni gezimmert…” Tom Fuchs, PN 6/17

In einem kleinen Urner Bergdorf in musikalischem Umfeld aufgewachsen, gründete die Pianistin Gisela Horat 2009 ihr gleichnamiges Trio. Nach einigen Wechseln in der Besetzung spielen an der Seite der Chefin aktuell der Schlagzeuger Samuel Büttiker und der Bassist Simon Iten. Beides sind sie erfahrene Musiker mit einer beeindruckenden Vielseitigkeit, die beinahe jeden Stil umfasst.

Inspirationsquelle für Gisela Horats Kompositionen sind eigene Erlebnisse, Erfahrungen und Eindrücke. Durch Improvisation aus dem Moment heraus und gegenseitige Anregungen klingen die Stücke immer wieder anders, pendeln zwischen Ruhe und Dynamik und bewegen sich irgendwo zwischen Pop, Jazz und Minimal Music. Stets aber erzählen sie Geschichten, erzeugen Stimmungen und Spannung und lassen dem Publikum Raum für eigene Bilder.

Nebst den Einflüssen durch Eric Satie, Bill Evans, Enrico Pieranunzi, Esbjörn Svensson und Sylvie Courvoisier ist auch der klassische Hintergrund der Pianistin unverkennbar. Dieser verleiht dem klangmalerisch-lyrischen Spiel einen harmonischen Rahmen und spricht dadurch auch eine Zuhörerschaft an, die den Zugang zu Jazz gewöhnlich nicht findet.

Besetzung:
Gisela Horat – Piano, Komposition
Samuel Büttiker – Percussion, Drum
Simon Iten – Bass