Lade Veranstaltungen
Fr. 19.10.2018 23:00 Uhr
Club

IGUANA & Aftershow Party

psych-desert-post-whatever | DJ support & after show: party: Team Heckhorn | Einlass: 22 Uhr | Start: 23 Uhr | Tickets: 10 / 8 € ermäßigt | https://youtu.be/HlXsfyI2E7A | IGUANA pendeln irgendwo zwischen Krautsinfonie, Stonerplauze, Seattle-Sehnsucht, Pilzkopf und Dreampop-Schnulze. Selten klang Fuzzrock derart abwechslungsreich und experimentierfreudig – vermutlich zuletzt auf den legendären Desert-Sessions, welche es den Jungs wohl äußerst angetan haben. Seit etwa 15 Jahren brauen IGUANA ihr eigenes Süppchen, releasen hin und wieder kleine Perlen des Genres und spielen sich mit allerhand namhaften Acts (wie z.B. Brant Bjork, Saint Vitus, Colour Haze, Kadavar, Samsara Blues Experiment) quer durch Europa. Zum kleinen Geheimtipp im Heavy-Psych-Zirkus hat es damit gereicht (Visions, Laut.de, The Obelisk, OX-Fanzine). Im März 2018 ging die Band erneut ins Studio, um ihre neuste Scheibe im Full-Band-Verfahren einzuspielen, um den kompletten Bandsound einzufangen. Erwartet werden kann: Psychedelisches vom Feinsten sowie Stoner- und Fuzzsounds, die die Grundlage für eine einzigartige lyrische und musikalische Architektur bieten. Bei den Aufnahmen entdeckte die Band ihre Vorliebe für die Pionierklänge der 60s und 70s Krautära und verwurzelten diese in ihren eigenen Klangcharakter, der von analogen Synthesizern, drahtigen Gitarren und farbenprächtigen Basslinien sowie einem fetten, treibenden Drum geprägt ist. Die neue LP wird als Vinyl und Digital im Frühjahr 2019 erscheinen.

VISIONS
„Iguana bieten auf ‚Get The City Love You‘ feinsten Desert Rock“
LAUT.DE
“IGUANA schlagen sich erst gar nicht mit gängigen Stoner-Klischees rum, sie modellieren sie lieber für ihre eigenen Bedürfnisse. […] naheliegend, dass sie die Einladung für die nächsten Desert Sessions schon in den Händen halten“
OX FANZINE
“können sich locker gegen Neo-Stoner-Bands wie Deville, Dozer oder Red Fang behaupten“
MUSIKREVIEWS.DE
„Was immer auch in punkto psychedelischer, krautrockiger Space-Musik heutzutage noch passiert, IGUANA sollten dabei eine große Rolle spielen.“
THE OBELISK
„Germany’s Iguana are kind of a well-kept secret at this point“
TRIGGERFISH
“Keine Wüste weit und breit und trotzdem rocken IGUANA als wären sie Ehrengäste bei den Dessert Sessions.”
BEATBLOGGER
„Als würden Blur Kyuss covern […] schlicht und ergreifend ein Rock-Leckerbissen“