Lade Veranstaltungen
Fr. 14.10.2022 10:00 Uhr
Kino

Kammermachen XVI: Jan Mocek — VirtualRitual (Schülervorstellung)

Jan Mocek ist Theatermacher und bildender Künstler und lebt in Prag. In seinen Performances mischt er Elemente aus Popkultur, Politik und persönlicher Erfahrung, um über die Zeiten zu sprechen, in denen wir leben. Gleichzeitig bietet er seinem Publikum ein emotional atmosphärisches und stark sinnliches Erlebnis.

Drei Tage lang dreht das Künstlerkollektiv in Chemnitz besondere Aufnahmen, die in die Gaming-Performance am Freitag einfließen werden. Diese originelle Gaming-Performance entführt ihre Zuschauer in die Parallelwelt der Online-Videospiele. Es ist die Erkundung einer digitalen Gesellschaft, die von Millionen von Menschen auf der ganzen Welt gebildet wird, die sich jeden Tag in die riesigen Spielwelten einloggen.

Die virtuellen Räume bieten ihren Nutzern endlose Möglichkeiten, sich ohne die Gegensätze der harten Realität zu amüsieren. Aber jedes Spiel hat seine Regeln.  

Vier Darsteller werden ein Experten-Gaming-Panel bilden, um versteckte Mechanismen, Prototypen und Rituale auszupacken, die die scheinbar schwere Welt der Online-Videospiele prägen. Welche Normen, Regeln und Codes dürfen im virtuellen Raum übertroffen werden? Und in der Realität? Welche Rolle spielen die Spielprinzipien in unserer Gesellschaft? Durch die originelle Verwendung eines Live-Videos, 3D-Animationen und YouTube-Formaten enthüllt die Performance versteckte Verbindungen zwischen realen und virtuellen Lebensräumen vor dem Hintergrund der schnell wachsenden Spieleindustrie, die die Art und Weise verändert, wie wir die Realität verstehen.

Konzept, Regie, Bühne: Jan Mocek
Interpreten: Osamu Okamura, Adéla Vosičková, Ondřej Pokorný (Atlet)
Künstlerische Mitarbeit: Irina Andreeva, Sodja Lotker, Táňa Švehlová
Beleuchtung: Patrik Sedlák
Ton: Ladislav Sterba
Video: Ondrej Pokorný (Atlet), Jan Mocek
Foto: Adéla Vosičková
Koproduziert von Archa Theatre und SixHouses.