Lade Veranstaltungen
Mo. 13.05.2019 20:00 Uhr
Cafe

Grenzüberschreitungen XI – 2019: Hamid Drake / Pasquale Mirra

Ein gemeinsames Projekt von Jazzclub „FUCHS“ e.V. und BIG e.V. Chemnitz

Hamid Drake, per · Pasquale Mirra, vib

Gegen Ende der 1990er Jahre wurde Hamid Drake allgemein als einer der besten improvisierenden Percussionisten bekannt. Er vereint afro-cubanische, indische und afrikanische Percussionsinstrumente und Einflüsse mit dem traditionellen Drumset. Drake ist 1955 in Monroe, LA, geboren und zog mit seiner Familie nach Chicago. Das Studium beim Sohn von Fred Anderson öffnete ihm den Zugang zu dessen Band und zu George Lewis und anderen Mitgliedern des AACM. Er arbeitete mit den wichtigsten improvsierenden Musikern: Peter Brötzmann im Chicago Tentet (Be Music, Night), Fred Anderson, Ken Vandermark und Kent Kessler, dem Georg Graewe Quartet, Don Cherry, Pharoah Sanders, Mahmoud Gania, William Parker, Michael Zerang und vielen anderen.
Drake ist sehr vielseitig, er spielte auch Weltmusik im Foday Muso Suso’s Mandingo Griot Society, in der Latin Jazz Band Night on Earth und auch Reggae.

Pasquale Mirra ist Vibraphonist und einer der aktivsten Komponisten des italienischen und internationalen Jazz.
Er arbeitete mit so bedeutenden Musikern der zeitgenössischen improvisierten Musik wie Michel Portal, Fred Frith, Nicole Mitchell, Tristan Honsinger, Ernst Rijseger, Rob Mazurek, Ballaké Sissoko, Butch Morris, Lansiné Kouyaté, Jeff Parker, Michael Blake und einigen der talentiertesten italienischen Musiker wie  Gianluca Petrella, Fabrizio Puglisi, Cristiano Calcagnile, Roy Paci und vielen anderen zusammen.
In  den Jahren 2013, 2014 und 2015 war er als der beste italienische Vibraphonist durch das Jazz it Magazine ausgezeichnet. Im Jahr 2014 war er als einer der weltbesten Musiker durch den Musica Jazz magazine’s Kritiker Poll nominiert.
Mirra ist Mitglied der Band Mop Mop, die am Soundtrack des Woody Allen-Film ‘To Rome with Love’ mitwirkte.

Seit 2008 bilden Hamid Drake und Pasquale Mirra ein ständiges Duo, das mit mehreren breit angelegten Projekten auf den wichtigen Festivals in Europa und Amerika  auftritt.

Dieses Maßnahme wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtages beschlossenen Haushaltes.
Mit freundlicher Unterstützung durch den Kfz-Meisterbetrieb Bondzio.