Lade Veranstaltungen
Mo. 06.05.2019 17:30 Uhr
Cafe

Podiumsdiskussion: Europe & Youth – Europas Zukunft ist jung!

Eine ganze Generation ist bereits mit offenen Grenzen, einem EU-Pass und mit dem Euro groß geworden. Heute erleben wir zum ersten Mal, dass diese Errungenschaften offen in Frage gestellt werden. Gleichzeitig erfahren zivilgesellschaftliche Bewegungen und Initiativen einen Aufschwung – Menschen gehen für Europa auf die Straße – die Mehrheit von ihnen gehört der jüngeren Generation an. Junge Menschen hinterfragen, kritisieren und machen auf Missstände aufmerksam. Sie sind nicht unpolitisch und engagieren sich!

Besonders im Vorfeld der Europawahlen im Mai 2019, will die Initiative Europastudien e.V. in Kooperation mit der Heinrich-Böll-Stiftung soll dem bürgerschaftlichem Engagement zu mehr Sichtbarkeit verholfen werden.  Hierbei konzentrieren wir uns vor allem auf junge Menschen – denn die Zukunft wird von ihnen gestaltet und erlebt. Neben den Herausforderungen, denen diese Gruppe begegnen muss, sollen auch die Möglichkeiten und Auswirkungen von zivilem Engagement diskutiert werden. Dabei soll auf die Stärkung von lokalen Akteuren und bürgerschaftlichem Engagement im Allgemeinen eingegangen werden.
Europäisches Engagement ist nicht nur notwendig für eine diverse Zivilgesellschaft, sondern auch vielfältig in Thematik und Umsetzung. Daher haben wir folgende spannende Gäste geladen, um diese Vielfalt widerzuspiegeln. Sie stellen sich nicht nur die Frage “Welches Europa wollen wir?”, sondern arbeiten kontinuierlich an der Verwirklichung ihrer Vision einer lebendigen und konstruktiven europäischen Zivilgesellschaft:

Verena Riedmiller: Gründerin der NGO CUBE. Your Take on Europe Im Moment arbeitet sie für eine Europawahlkampagne, die insbesondere junge und mobile Unionsbürger*innen in die Wahlkabinen bringen soll.
Anja Poller:  Geschäftsstellenleiterin bei der Bürgerstiftung für Chemnitz. Die Bürgerstiftung hilft anderen dabei, gute Ideen für Chemnitz umzusetzen und unterstützt das Engagement der Menschen füreinander in unserer Stadt.
Vincent-Immanuel Herr: Autor, Aktivist und Feminist. Als Teil von HERR & SPEER steckt er hinter der #FreeInterrail-Kampagne und forscht zusammen mit der Mercator Stiftung zur Jugend Europas. Sein neues Buch #TunWirWas ist eine Anleitung zum Weltretten.

Du engagierst dich oder suchst noch Inspiration, um dich zu engagieren? Dann komm vorbei und diskutiere mit! Lass dich inspirieren und verbringe einen spannenden Abend mit uns!

WO? Café im Weltecho, Annaberger Str. 24, 09111 Chemnitz
WANN? 06. Mai 2019, um 17.30Uhr

+++Der Eintritt ist kostenlos!+++

Wir würden uns über eine Anmeldung zur Veranstaltung unter folgender Adresse sehr freuen: ies-vorstand@tu-chemnitz.de (Anmeldung ist nicht Pflicht)

Wir freuen uns auf einen spannenden Abend mit lebendigen Gesprächen!
Eure Initiative Europastudien e.V.