Lade Veranstaltungen
Sa. 23.11.2019 19:00 Uhr
Kino

Surrealismus im Film

Begleitprogramm zur Ausstellung Andre Masson, Kunstsammlungen Chemnitz
Eintritt: 8 / 6 Euro ermäßigt

🎬 Stummfilmkonzert, Klavierbegleitung: Jürgen Kurz, Berlin | 80min

Ein andalusischer Hund
Stummfilmkonzert | Klavierbegleitung: Jürgen Kurz, Berlin | Frankreich | 1929 | 17 Min | Regie: Luis Buñuel | Drehbuch: Salvador Dalí, Luis Buñuel
Die Idee für den Film geht auf Träume der beiden Künstler zurück, aus denen jedoch alles Logische und Rationale eliminiert wurde. Keine Handlung oder Szene des Films ist erklärbar und auch eine Interpretation erscheint unmöglich und ist einer ständigen Irritation gewichen. Der Film schockiert, provoziert und fordert die Zuschauer gleichermaßen.

Die Muschel und der Kleriker
Frankreich | 1927 | 38 Min | Regie: Germaine Dulac | Drehbuch: Antonin Artaud
Der Film handelt von einem Priester, der in einer ödipalen Dreiecksbeziehung zwischen einer unerreichbaren Frau und einem jovial-dominanten Mann gefangen ist. Verdeutlicht durch unerfüllte Sehnsüchte und zerstörerische Fantasien, werden die Konflikte des Unterbewusstseins aufgezeigt. Er gilt als das erste surrealistische Meisterwerk der Filmgeschichte.

Meshes of the Afternoon
USA | 1943 | 14 Min | Regie: Maya Deren und Alexander Hackenschmied | Drehbuch: Maya Deren
Thema des Films ist die Darstellung psychischer Probleme, die durch die Albträume einer namenlosen Frau wiedergespiegelt werden. Im Verlauf mischt sich Fantasie immer weiter mit Realität; Psychoanalyse trifft auf Symbolismus. Er gilt als einer der ersten US-amerikanischen Avantgarde-Filme.