Lade Veranstaltungen
  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.
Fr. 01.11.2019 18:00 Uhr
Städtische Musikschule

Solidarität Verteidigen! Wir klagen an

Vom 1.-3. November 2019 bringen wir das Tribunal „NSU-Komplex auflösen“ nach Chemnitz und Zwickau. Macht mit uns gemeinsam die Gesellschaft der Vielen sichtbar, klagt mit uns die Verantwortlichen für rassistische Gewalt an, fordert mit uns Gerechtigkeit ein! Wir sind die Zukunft – auch in Sachsen!

Gemeinsam werden wir auf dem Tribunal mit Betroffenen und Angehörigen von Opfern die Geschichten rassistischer Gewalt von den 1970er Jahren bis heute erzählen und sichtbar machen. Wir werden um die Opfer klagen und trauern!
Das Tribunal wird den Widerstand von Migrant*innen und solidarischen Menschen laut werden lassen und die Verantwortlichen für rassistische Strukturen und die Täter*innen rassistischer Gewalt benennen und anklagen!

Programm:

1. November, Freitag (im Weltecho Chemnitz):
18 Uhr Ankommen
19 – 22 Uhr Eröffnung. Geschichten der Migration
ab 22:15 Musikalischer Ausklang

Das komplette Programm und Informationen zur Anmeldung in Kürze unter: https://www.nsu-tribunal.de/chemnitz-zwickau/
Eintritt: 5-30 Euro Solipreis (inkl. Mittagessen und Abendessen am Samstag)

Migration ist unumkehrbar: Die Gesellschaft der Vielen lebt, auch in Sachsen. Anliegen des Tribunals ist es, das zu würdigen, zu feiern und zu stärken. Wir sind migrantische Sächs*innen und sächsische Wandernde, Refugees, Leute mit vorder- und hintergründigen Migrationsgeschichten, wir sind nach Sachsen migriert oder von hier geflohen, wir sind kämpferische Gäste und solidarische Bleibende, ehemalige Vertragsarbeiter*innen und ohne Vertrag Arbeitende, wir zählen unsere Generationen und versammeln unsere Geschichten.