Lade Veranstaltungen
  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.
Mo. 14.01.2019 21:00 Uhr
Club

Montagskonzert

voxxxpistols antitainment & Wolkenkuckucksheim präsentieren: Hodja (Dänemark) schwarzer Rock’n’Roll. Gospel. Soul. Voodoo. Support: Orvo (Chemnitz) alternative & psychedelic rock | Einlass: 20.00 Uhr | Beginn: 21.00 Uhr | Tickets AK: 10 / 8 € ermäßigt

Hodja (Dk / Noisolution Rec.)
“Bis auf die Knochen reduzierter, simplifizierter schwarzer Rock’n’Roll”, beschreibt den Sound des dänischen Trios. Nicht zuletzt deshalb, weil sie ohne Bass auskommen. Stattdessen sorgen Gitarre, Percussions und Schlagzeug für tiefschwarze Momente. Mit ihrer spärlichen Besetzung erinnert die Rock ‘n’Roll-Combo an Durchstarter wie The White Stripes oder The Black Keys. Im Vergleich zu den regierenden Genre-Königen, besinnen sich Hodja allerdings noch mehr darauf, die düsteren Wurzeln des Rock’n’Roll heraus zu kitzeln. Hauptamtlich sind die Gründungsmitglieder Claudius Pratt (Gesang) und Matthias Klein (Schlagzeug) in der amerikanisch-dänischen Band Reverend Shine Snake Oil Co. unterwegs. Dort allerdings mit wesentlich mehr Gospel-Stimmung . Bei einer winterlichen Jam-Session mit Kumpel Tenboi Levinson (Gitarre), in seinem Studio im Kopenhagener Hippie-Staat Christiana wuchs dann das Zweitprojekt heran. Ohne Druck entstanden tanzbare Songs aus Blues, Rhythm, Rock’n’Roll und Soul. 2018 ist es dann Zeit für das neueste Kapitel : Mit “The Flood” hält das Trio weiter die Spannung und verdichtet zunehmend ihr Werken und Wirken. Die Kritiken wetteifern um das größte Lob über die neun Songs voller dunkel-dreckiger Soundmagie. Zurecht: Wieder ist jedes Stück für sich ein Zauberspruch. Der Blues flirtet hier auch mit dem Space, knallt auf hiphop-affine, von Dreck verklebte Groove-Beats oder wird von mitreissenden Backing Vocals auf ein höheres Niveau katapultiert. Jeder Song sitzt perfekt, jeder innerhalb eines Rahmens aus Dirty Blues, Garage-Groove-Rock, Black Rock, Soul, HipHop und Punk. Es knallt und knarzt wunderbar auf diesen in relativ kurzer Zeit entstandenen und eingespielten Songs, denen man aber die Intuition und Emotionalität anhört, mit denen sie geschrieben wurden. Wie die titelgebende Flut rollen sie über uns und ordnen scheinbar alles neu. Ihr bestes Album! *Noisolution